MFT20 dunkel

24,99 inkl. Mwst.

Vorrätig

Artikelnummer: 29 Kategorien: ,

Beschreibung

3 in 1 MFT-Schablone – 96mm Raster – Radien – Langlöcher

 

Mit der MaKoen MFT Schablone können Sie Ihren Multifunktionstisch auch multifunktional bearbeiten.

Mit oder ohne Kopierring. 

Bohrungen präzise nach ISO Toleranzfeld H11 gefertigt


Mit der Ø20mm Variante lassen sich auch Platten mit kleinen Handmaschinen mittels Nutenfräser mit Anlaufkugellager oder Forstnerbohrer bearbeiten.

Die Ø27mm und Ø30mm Varianten sind für Oberfräsen mit Kopierring konzipiert.


Vom 96mm Lochraster über Eckenradien (10-20-30-50) bis zum gewinkelten Langloch für Klemmzwingen können Sie Ihren Multifunktionstisch individuell anpassen.


Anwendung:

Radien fräsen

Über die 10x Ø6,2mm Bohrungen für Anschlagdübel1, Schablone bündig an den Außenkanten Ihrer Platte platzieren

1. Dübel einsetzen

2. Schablone festspannen

3. mittels Nutenfräser mit Anlaufkugellager2 den gewünschten Radius nachfräsen


Lochraster fräsen:

Die Schablone besitzt 18 Ø20mm Bohrungen die in einem Raster von 96mm angeordnet sind.

Sie können die Schablone frei auf der Platte verlegen oder mittels der 10x Ø6mm Bohrungen für Anschlagdübel1 bündig an der Platte ausrichten. In diesem Fall hat die erste Reihe einen Randabstand von 43mm bis zur Bohrungsmitte.

1. Schablone platzieren

2. Schablone festspannen

3. mittels Nutenfräser mit Anlaufkugellager2 die Bohrungen nachfräsen.

4. Schablone lösen

5. ggf. Anschlagdübel1 entfernen

6. ggf. die Passstifte für die Ø20mm Bohrungen1 einsetzen, sollte die Platte vom Rand weg versetzt werden.


Langlöcher fräsen

Sie haben die Wahl zwischen einem geraden oder einem abgewinkelten Langloch.

Beide Langlöcher haben eine Breite von 35mm. 

Abmessungen (Gesamtbreite)

abgewinkelte Langloch 115x115mm

gerades Langloch 135mm

(die Langlöcher können durch Versetzen beliebig verlängert werden)

Setzen der Langlöcher zwischen das Lochraster

Um die Langlöcher in das Lochraster einzufügen nutzen sie die Kombination 1 für das gerade Langloch, bzw. 4 für das abgewinkelte Langloch.

Dazu stecken Sie die Ø20mm Stifte1 in die mit 1 bzw. 4 gekennzeichneten Bohrungen und setzen diese wiederrum in das bereits gebohrte Lochraster der Arbeitsplatte.

Um die Langlöcher am Plattenrand zu positionieren nutzen Sie die Kombination 2 für das gerade Langloch, bzw. 3 für das abgewinkelte Langloch.

Die weiteren Schritte sind identisch.

ACHTUNG: Für die Langlöcher der Kombination 2 und 3 darf nur die zweite Reihe des Lochraster verwendet werden, da die Langlöcher sonst über den Plattenrand hinaus gehen.


Zusätzliche Informationen

Gewicht 1.705 kg
dont_print

0